Über die Bildungsregion

Der Bildung kommt unter vielen gesellschaftlich diskutierten Aspekten eine besondere Bedeutung zu. Ob es um die demografische Entwicklung geht oder um die Themen Fachkräftebedarf und Chancengleichheit. Viele Überlegungen, die mit diesen Themen verknüpft sind, münden mit konkreten Anforderungen in den Bereich Bildung und stellen uns vor Ort vor konkrete Herausforderungen, die es zu meistern gilt, um Kindern und Jugendlichen ein gutes Bildungsangebot vorzuhalten.

Zur Verwirklichung ihrer Zielsetzungen setzt die Bildungsregion Schwarzwald-Baar-Kreis drei  Organe ein: eine Steuerungsgruppe, ein Bildungsbüro und einen Bildungsbeirat. Die Steuerungsgruppe der Bildungsregion hat Leitlinien verabschiedet, an denen wir uns bei der Umsetzung unserer Aufgaben orientieren. 

Die Steuerungsgruppe

Die Steuerungsgruppe trägt die Gesamtverantwortung für die Entwicklung der Bildungsregion Schwarzwald-Baar-Kreis und entscheidet über grundsätzliche Inhalte sowie über den Einsatz und die Verteilung von Ressourcen, die für die Umsetzung der Ziele notwendig sind. Sie ist paritätisch besetzt mit je drei Vertretern der Kommunen und der staatlichen Schulaufsicht. Vorsitzender der Steuerungsgruppe ist Landrat Sven Hinterseh.

Die Mitglieder der Steuerungsgruppe sind:

• Landrat Sven Hinterseh
• Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon, Villingen-Schwenningen
• Bürgermeister Jörg Frey, Schonach
• Sabine Rösner, Leiterin des Staatlichen Schulamts Donaueschingen
• Thomas Hecht, Referatsleiter Berufliche Schulen, Regierungspräsidium Freiburg
• Jochen Möller, Referent für Bildungsregionen, Regierungspräsidium Freiburg

Bei Bedarf kann die Steuerungsgruppe weitere Experten aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft hinzuziehen.

Der Bildungsbeirat

Er unterstützt und berät die Steuerungsgruppe und das Bildungsbüro, begleitet die Aktivitäten und liefert Ideen zur Weiterentwicklung der Bildungsregion. Die Mitglieder sind auch Multiplikatoren zu schulischen und außerschulischen Partnern. Sie informieren über Projekte und Maßnahmen der Bildungsregion und werben um Mitwirkung bei den Einrichtungen.

Der Bildungsbeirat ist besetzt mit Vertretern aus unterschiedlichen Bereichen der Bildung:

  • Rainer Beha, Karl-Brachat-Realschule, Villingen-Schwenningen
  • Prof. Dr. Brungs, Duale Hochschule Baden-Württemberg
  • Thomas Dautel, Jobcenter Schwarzwald-Baar-Kreis 
  • Barbara Hendricks-Kaiser, Albert-Schweitzer-Schule, Villingen-Schwenningen
  • Martina Furtwängler, IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg
  • Ulrike Gfrörer, Landratsamt, Dezernat III
  • Hedwig König, Realschule St. Georgen
  • Stefan Löffler, Landratsamt, Amt für Schule und Bildung
  • Holger Ludwig, Agentur für Arbeit, Villingen-Schwenningen
  • Andreas Meßmer, Bildungsbüro Schwarzwald-Baar-Kreis
  • Manfred Pfaff, ehrenamtlicher Berater
  • Boris Schmid, Landratsamt, Dezernat I
  • Sabine Schimmel, Handwerkskammer Konstanz
  • Kerstin Schmitz, Regierungspräsidium Freiburg
  • Ralf Schneider, Staatliches Schulamt Donaueschingen
  • Jürgen Stach, Landratsamt, Dezernat III
  • Marianne Winkler, Christy-Brown-Schule, Villingen-Schwenningen
  • Martina Wolf, Kindergarten Neuhausen, Königsfeld

Der Bildungsbeirat kann jederzeit Sachverständige zu seinen Sitzungen hinzuziehen.

Das Bildungsbüro

Das Bildungsbüro bildet die geschäftsführende Einheit der Bildungsregion Schwarzwald-Baar-Kreis. Es initiiert und koordiniert im Auftrag der Steuerungsgruppe die Aktivitäten der Bildungsregion. Das Bildungsbüro erarbeitet Konzepte und Vorlagen, die in der Steuerungsgruppe diskutiert sowie beschlossen werden und berichtet regelmäßig über den aktuellen Stand der Maßnahmen und Initiativen. Es ist beim Träger der Bildungsregion, dem Schwarzwald-Baar-Kreis, Amt für Schule, Hochbau und Gebäudemanagement, angesiedelt. 

Unsere Leitlinien

Die Bildungsregion Schwarzwald-Baar-Kreis strebt den bestmöglichen Bildungserfolg für jedes Kind im Landkreis an. Eine abgestimmte Bildungsstruktur ist dafür ein wichtiger Baustein. Hierbei sind insbesondere auch die Interessen der heimischen Wirtschaft zu berücksichtigen.

Der demografische Wandel und die Zukunftsfähigkeit des Landkreises werden auch durch eine verstärkte Förderung der Potentiale unserer Kinder und Jugendlichen in Einklang gebracht. Gleichberechtigte Bildungschancen für alle sind unser Ziel. Die soziale Herkunft darf den Bildungserfolg nicht beeinträchtigen.

Gelingende Bildungsbiografien entstehen durch ein konstruktives und kooperatives Zusammenwirken der an Bildung beteiligten Partner und Institutionen. Aufgabe der Bildungsregion ist es, diese Zusammenarbeit zu unterstützen und zu fördern. Landkreis und Schulaufsicht ziehen dazu an einem Strang. Die Zusammenarbeit zwischen allen Akteuren der Bildungsregion ist von Wertschätzung geprägt.

Die aus diesen Leitlinien abgeleiteten thematischen Schwerpunkte der Bildungsregion Schwarzwald-Baar-Kreis sind derzeit
- Der Bereich der frühkindlichen Bildung, insbesondere die Unterstützung
  der Sprachförderung
- Übergänge in der Bildungsbiografie der Kinder und Jugendlichen
- Berufliche Orientierung

Instrumente der Umsetzung sind Projekte, Initiativen, Fachveranstaltungen und Netzwerkarbeit. 

Kontakt

Ihr Ansprechpartner: Andreas Meßmer (Leitung)
Fon: 07721 / 913 - 7800
Fax: 07721 / 913 - 8905
Mail: a.messmer@Lrasbk.de oder: bildungsregion@Lrasbk.de

Ihre Ansprechpartnerin: Carmen Sieger (Sekretariat)
Fon: 07721 / 913 - 7474
Fax: 07721 / 913 - 8905
Mail: c.sieger@Lrasbk.de

footerpic