Dementieren zwecklos - Ein kabarettistisches Schauspiel

test

Was genau ist Demenz eigentlich? Und was tun mit den drei großen, unvermeidlichen Problemen, die das Leben mit sich bringt und die sich in Krankheit, Alter und Sterben ausdrücken? Diese Fragen werden in einer Aufführung des Schauspiels „Dementieren zwecklos“ am Donnerstag, 18. Mai, um 19.30 Uhr, im guckloch im CINEMA, Friedhofstraße in Donaueschingen, auf eine lustige Art und Weise behandelt. Uwe Spille und Britta Dumke-Martin kommen als Moderatoren einer Art „Show“ ins Gespräch mit dem Publikum. Mit Schwung, Informationen und aufblitzenden ironischen Spitzen gegen die gesellschaftliche Entwicklung. Nebenbei bieten die beiden Vollblutschauspieler in Zwischenszenen als älter gewordenes Ehepaar „Heinz und Irene“, das gemeinsam fast 40 Jahre verbracht hat, nicht immer bequeme Antworten auf oben aufgeworfene Fragen. Sie rühren dabei zum Lachen und locken auch manche Träne hervor.

„Dementieren zwecklos wendet sich vordergründig an die Generation ´68, als „Sex, Drugs and Rock ´n´ Roll“ das Lebensgefühl der Zeit war. Und darüber hinaus an alle, die wissen, dass nicht jeder Schicksalsschlag zum Verzweifeln einlädt. Nähere Informationen gibt es beim Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis, Gesundheitsamt, Arbeitskreis Demenz, Telefon: 07721/913-7193. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Zurück zur Übersicht
footerpic