Demonstration von Vegetationsbränden

test

Aufgrund längerer Trockenperioden in den vergangenen Jahren, verbunden mit verschiedenen Naturereignissen, ist die Brandbekämpfung von Vegetationsbränden weiter in den Fokus gerutscht. Bei einer Demonstration von Vegetationsbränden wurde den politischen Vertretern, Forstmitarbeitern und Kommandanten des Schwarzwald-Baar-Kreises, ein Einblick in diese spezielle Einsatztaktik ermöglicht. So wurden an drei Schadensplätzen die einzelnen Vorgehensweisen und Besonderheiten in praktischen Übungen dargestellt. Es wurde neben spezifischen Werkzeugen und Geräten, einer Haltelinie „trocken“ und „nass“ auch eine kleine Realbranddarstellung präsentiert. Die Demonstrationen wurden durch die kreisangehörigen Multiplikatoren, Mitgliedern der Feuerwehr Blumberg und Ausbildern des Feuerwehrinspektorats des Kantons Schaffhausen unterstützt. 

Aufgrund der guten Beziehungen in die benachbarte Schweiz konnte auf das dort aktuell laufende Ausbildungsmodell „Vegetationsbrände“ aufgebaut werden. So kam es, dass im Sommer 2016 16 Mitglieder von Feuerwehren aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis in der Schweiz ausgebildet werden konnten. Ziel ist es, im Schwarzwald-Baar-Kreis vier bis sechs Feuerwehren mit ausgebildeten Multiplikatoren zu installieren. Dies sind aktuell Blumberg, Triberg, Villingen-Schwenningen und Vöhrenbach. Diese können im Schadensfall alarmiert werden und gemeinsam mit weiteren Einsatzkräften, welche von diesen Fachkräften angeleitet werden, in den Einsatz geschickt werden. Auch über die Grenze hinweg sollen Übungen stattfinden, aber gerade im Ernstfall gegenseitige Hilfe geleistet werden. 

Zurück zur Übersicht
footerpic