Musik und Demenz - Wie wirkt Musik?

test

Das AWO Seniorenzentrum Bräunlingen und der Arbeitskreis Demenz laden zu einem Vortrag mit praktischen Beispielen zum Thema „Musik und Demenz“ am Dienstag, 19. September, um 19 Uhr in das AWO Seniorenzentrum, Färbergasse 2 in Bräunlingen ein. Referentin ist Anja Völler, Diplom-Musiklehrerin an der Musikakademie Villingen-Schwenningen.

Musik gilt als Königsweg zu Menschen mit Demenz. Auch wenn das Sprechen stark eingeschränkt und das Gedächtnis sehr beeinträchtigt ist, bietet Musik Möglichkeiten für Begegnung und Kommunikation. Sie weckt Emotionen und Erinnerungen. Menschen erinnern sich plötzlich wieder an Lieder ihrer Jugendzeit und vielleicht damit zusammenhängende Erlebnisse. Die Referentin zeigt an Beispielen, wie Angehörige und Pflegende Musik zu Hause und in Einrichtungen nutzen können und wie damit musikalische Räume geschaffen werden können. Vorgestellt wird auch die Vee Harfe, ein Saitenzupfinstrument, das ohne Notenkenntnisse gespielt werden kann und sich auch gut für die Arbeit in der Altenpflege einsetzen lässt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es beim AWO Seniorenzentrum, Telefon: 0771/8987760 oder beim Gesundheitsamt, Telefon: 07721/913-7193.

Zurück zur Übersicht
footerpic