Straßenverkehrsamt

Das Straßenverkehrsamt des Kreises ist für alle Angelegenheiten zuständig, die mit dem Straßenverkehr zu tun haben, ausgenommen hiervon ist lediglich die Straßenplanung. 

Das Straßenverkehrsamt gliedert sich in vier Aufgabenbereiche:

Allgemeine Verkehrsangelegenheiten
Alle Fragen der Verkehrsführung und Verkehrslenkung, der Beschilderung und der Markierungen öffentlicher Straßen und Wege sind hier angesiedelt. Von der Verkehrsbehörde werden sämtliche verkehrsrechtlichen Anordnungen getroffen. Auch die verkehrsrechtlichen Genehmigungen von Veranstaltungen im öffentlichen Verkehrsraum und Schwer- und Großraumtransporten sind Bestandteil dieses Sachgebietes. 

Güterkraftverkehrsrecht: 
Das Straßenverkehrsamt ist zuständig für die Erteilung von Erlaubnissen für den Güterkraftverkehr und EG-Lizenzen. 

Personenbeförderungsrecht:
Das Straßenverkehrsamt ist zuständig für die Erteilung von Genehmigungen und Erlaubnissen für den Personenbeförderungsverkehr und EG-Lizenzen.

Führerscheinstelle (Fahrerlaubnisrecht)
Der Bereich "Fahrerlaubnisrecht" befasst sich mit allen Angelegenheiten rund um die Fahrerlaubnis. Im speziellen sind dies die Erteilung, die Entziehung und die Umschreibung von deutschen und ausländischen Fahrerlaubnissen. Hierzu gehören auch alle Angelegenheiten des Fahrschulrechts.

Kfz-Zulassungsstelle (Zulassungsrecht)
Zu den Aufgaben der Zulassungsstelle gehört die Zulassung von Fahrzeugen, die Abmeldung, Ausstellung von Kurzzeitkennzeichen, Ausfuhrkennzeichen, Saisonkennzeichen und Oldtimerkennzeichen. Darüber hinaus werden etwa 180.000 Fahrzeuge "verwaltet". Das bedeutet, dass bei technischen Mängeln am Fahrzeug, wenn der Versicherungsschutz erloschen ist oder wenn die Kfz-Steuer nicht beglichen wird, das Fahrzeug "aus dem Verkehr gezogen" wird. Die meisten Angelegenheiten des Zulassungsrechts können in den beiden Zulassungsstellen in Villingen und Donaueschingen erledigt werden.

Nahverkehrsabteilung
Dieses Sachgebiet beschäftigt sich mit allen Fragen der Beförderung von Personen mit Bussen und Bahnen. Der Landkreis ist nach dem ÖPNV-Gesetz von Baden-Württemberg Aufgabenträger für die öffentlichen Verkehrsmittel auf der Straße. Schwerpunkte der Tätigkeit sind die Nahverkehrsplanung, die Organisation und Koordination besonderer Verkehrsprojekte (z. B. 3er-Ringzug, Linienverkehre und der Ausbau des Rufbus-Systems), die personenbeförderungsrechtlichen Genehmigungen von Buslinien einschl. der Fahrpläne und Tarife, die Organisation und Abrechnung der Schülerbeförderung sowie die Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar (VSB). 

Zum Organigramm 

footerpic