Ausbildung

Das Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis bietet motivierten Menschen ein attraktives Angebot an interessanten und abwechslungsreichen Ausbildungsmöglichkeiten. 

Bewerbungsfristen:

  • Public Management - Einführungspraktikum: 1. Oktober des Vorjahres
  • Stellenvorbehalt nach Soldatenversorgungsgesetz - gehobener Dienst:
    15. Dezember 2017

  • alle anderen Ausbildungsberufe/Studiengänge: 31. Oktober des Vorjahres

Für folgende Ausbildungsberufe stellen wir Ausbildungsplätze zur Verfügung: 

Ausbildungsberufe

Verwaltungsfachangestellte/r

Die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten:

Die Ausbildung ist vielseitig und erstreckt sich über weite Bereiche in der öffentlichen Verwaltung. Die Ausbildung befähigt dazu, Verwaltungsaufgaben kundenorientiert zu erledigen, Vorgänge mit technischen Programmen zu bearbeiten, Gesetze und Rechtsvorschriften anzuwenden sowie die Bürger unseres Landkreises in allen Lebenslagen zu unterstützen. Hierfür durchlaufen die Auszubildenden während ihrer Ausbildung verschiedene Ämter des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis.

Die schulische Ausbildung findet in den ersten 2 Jahren im Blockunterricht an den Kaufmännischen Schulen I in VS-Villingen statt. Dabei werden Fächer wie Rechtslehre, allgemeine Wirtschaftslehre, Rechnungswesen, Datenverarbeitung, Englisch sowie öffentliches- und kommunales Recht unterrichtet. Die Ausbildung schließt mit dem erfolgreichen Bestehen des Verwaltungslehrgangs ab.

Mit abgeschlossener Ausbildung können Verwaltungsfachangestellte in der öffentlichen Verwaltung vielseitig eingesetzt werden. Es besteht die Möglichkeit der Weiterbildung zur/zum Verwaltungsfachwirt/in.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. Abhängig vom Ergebnis der Zwischenprüfung kann die Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzt werden.


Dein Profil:

  • Realschulabschluss
  • Interesse und Freude an verwaltungstechnischen Aufgaben
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • PC-Kenntnisse
  • Sorgfältige Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein

Das bieten wir Dir:

  • interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Aufstiegschancen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • geregelte Arbeitszeiten und Gleitzeit
  • einen sicheren Ausbildungsplatz

Deine Vergütung:

Die Ausbildungsvergütung wird nach TVAöD gezahlt.

  • 1. Ausbildungsjahr: 918,26 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 968,20 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.014,02 €  

Unsere Bewerbungsfrist:

Die Ausbildung beginnt zum 1. September eines Jahres. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober des Vorjahres.


Bewerbungen für den Ausbildungs-/Studienbeginn 01.09.2019 nehmen wir ab ca. Mitte März 2018 an.


Straßenwärter/in

Die Ausbildung zur Straßenwärterin/zum Straßenwärter:

Die Ausbildung befähigt dazu, für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu sorgen, indem sich um die Unterhaltung der Straßen gekümmert wird. Eine regelmäßige Kontrolle des Zustandes der Straßendecke und die Behebung von Schäden, auch bei Nacht, sind unverzichtbar. Auch die Erneuerung von Verkehrsschildern und das Warten der Leitpfosten sowie die Schneeräumarbeiten und die Fahrbahnmarkierungen gehören zum Aufgabenspektrum.

Die Ausbildung gliedert sich in die betriebliche, die überbetriebliche und die schulische Ausbildung. Während die betriebliche Ausbildung in den Straßenmeistereien des Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis stattfindet, erfolgt die überbetriebliche und die schulische Ausbildung blockweise in der Rolf-Benz-Schule in Nagold. Hier werden die Auszubildenden unter anderem in Fächern wie Fachzeichnen, Technologie und Technische Mathematik unterrichtet.

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung gibt es zudem viele Möglichkeiten sich durch verschiedene Lehrgänge, Kurse oder Seminare zu spezialisieren. Es besteht die Möglichkeit der Weiterbildung zur/zum Straßenmeister/in.

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. Die erfolgreich abgelegte Straßenwärterprüfung kann als mittlerer Bildungsabschluss anerkannt werden. 


Dein Profil:

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • technisches Verständnis
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit
  • handwerkliches Geschick
  • Freude am Arbeiten im Freien
  • die Bereitschaft nachts zu arbeiten
  • Voraussetzung zur Erlangung des Führerscheins Klasse CE (LKW)
  • Flexibilität 
  • körperliche Fitness

Das bieten wir Dir:

  • interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Aufstiegschancen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Gleitzeit
  • einen sicheren Ausbildungsplatz

Deine Vergütung:

Die Ausbildungsvergütung wird nach TVAöD gezahlt.

  • 1. Ausbildungsjahr: 918,26 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 968,20 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.014,02 €  

Unsere Bewerbungsfrist:

Die Ausbildung beginnt zum 1. September eines Jahres. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober des Vorjahres.


Bewerbungen für den Ausbildungs-/Studienbeginn 01.09.2019 nehmen wir ab ca. Mitte März 2018 an.

Forstwirt/in

Die Ausbildung zur Forstwirtin/zum Forstwirt:

Die Ausbildung befähigt zur Handhabung aller betrieblichen Aufgaben zur Bewirtschaftung der Wälder. Die angehenden Forstwirtinnen und Forstwirte werden dazu ausgebildet, natürliche Lebensräume zu erhalten, zu schützen und zu entwickeln. Das Warten und Instandsetzen der Maschinen und Geräte gehört zum breiten Aufgabenspektrum. Die Vorbereitung von Arbeitsgängen und die Kontrolle von Arbeitsabläufen unter Berücksichtigung der Unfallverhütungsvorschriften sind ebenso Teil der Ausbildung.

Die Ausbildung gliedert sich in die betriebliche, die überbetriebliche und die schulische Ausbildung. Während die betriebliche Ausbildung im Forstamt des Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis stattfindet, erfolgt die überbetriebliche und schulische Ausbildung in einer der beiden Bildungseinrichtungen in Gengenbach oder Königsbronn.

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung gibt es die Möglichkeit die Weiterbildung zur/zum Forstwirtschaftsmeister/in zu absolvieren. Ebenso stehen zahlreiche Lehrgänge, Kurse oder Seminare zur Verfügung.

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.


Dein Profil:                                        

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • technische Aufgeschlossenheit
  • gute Beobachtungsgabe
  • Freude am Arbeiten im Freien
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität bei wechselnden Arbeitsplatzanforderungen
  • Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Interesse für Natur- und Umweltschutz
  • körperliche Fitness
  • Spaß an der Arbeit im Wald und der freien Natur

Das bieten wir Dir:

  • interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • einen Arbeitsplatz an der frischen Luft
  • Aufstiegschancen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • einen sicheren Ausbildungsplatz 

Deine Vergütung:

 Die Ausbildungsvergütung wird nach TVAöD gezahlt.

  • 1. Ausbildungsjahr: 918,26 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 968,20 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.014,02 €

Unsere Bewerbungsfrist:

Die Ausbildung beginnt zum 1. September eines Jahres. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober des Vorjahres.


Bewerbungen für den Ausbildungs-/Studienbeginn 01.09.2019 nehmen wir ab ca. Mitte März 2018 an.

Vermessungstechniker/in

Die Ausbildung zur Vermessungstechnikerin/zum Vermessungstechniker:

Die Ausbildung befähigt Flächen, Höhen, Schnittpunkte oder Massen vermessungstechnisch zu bemessen. Hierzu wird mit Hilfe moderner Messinstrumente gearbeitet. Die angehenden Vermessungstechniker/-innen sind oftmals an verschiedenen Orten, wie Baustellen oder Straßen unterwegs, um ihre Messungen durchzuführen. Die Erfassung analoger und digitaler Daten am PC und diese zu verwalten und zu verarbeiten, ist neben der Vermessung ebenfalls Teil des Aufgabenspektrums.

Die Ausbildung gliedert sich in die betriebliche und die schulische Ausbildung. Während die betriebliche Ausbildung im Vermessungs- und Flurneuordnungsamt des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis stattfindet, erfolgt die schulische Ausbildung blockweise in Freiburg. In der Schule werden die Auszubildenden unter anderem in den Fächern Deutsch, Gemeinschaftskunde, Wirtschaftskompetenz, Technische Mathematik, Technisches Zeichen, Technologie und Computeranwendungen unterrichtet.

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung gibt es viele Möglichkeiten sich durch verschiedene Lehrgänge, Kurse oder Seminare zu spezialisieren. Weiter ist bei entsprechenden Voraussetzungen die Laufbahn zum mittleren Vermessungstechnischen Dienst möglich.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.


Dein Profil:

  • Haupt- oder Realschulabschluss
  • mathematisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Freude am Arbeiten im Freien
  • Spaß am Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationstechniken 
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und Sorgfältigkeit
  • sprachliche Gewandtheit
  • Flexibilität
  • körperliche Fitness

Das bieten wir Dir:

  • interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten im Innen- und Außendienst
  • Aufstiegschancen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • geregelte Arbeitszeiten und Gleitzeit
  • einen sicheren Ausbildungsplatz  

Deine Vergütung:

Die Ausbildungsvergütung wird nach TVAöD gezahlt.

  • 1. Ausbildungsjahr: 918,26 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 968,20 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.014,02 €

Unsere Bewerbungsfrist:

Für den Ausbildungsbeginn 2018 können wir leider keinen Ausbildungsplatz anbieten.

Nächster Ausbildungsbeginn ist der 1. September 2019.

Praxisintegrierte Erzieherinnen- und Erzieherausbildung

Die Praxisintegrierte Erzieherinnen- und Erzieherausbildung:

Die Ausbildung befähigt zur selbstständigen Übernahme von Erziehungs-, Betreuungs- und Bildungsaufgaben. Dadurch kann man in allen sozialpädagogischen Bereichen eigenständig und eigenverantwortlich als Erzieher/in tätig sein.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Die praxisintegrierte Ausbildung gliedert sich in theoretische und praktische Ausbildungsteile. Der theoretische Teil findet in der Fachschule für Sozialpädagogik, Albert-Schweitzer-Schule, in VS-Villingen statt. Der praktische Teil findet im betriebseigenen Kindergarten Pusteblume des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis statt.

Die notwendigen Voraussetzungen findest Du auf der Homepage der Albert-Schweizer-Schule.


Dein Profil: 

  • Interesse und Freude am Umgang mit Kindern
  • Verantwortungsbewusstsein
  • sorgfältig Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit
  • Flexibilität
  • Soziales Engagement und Eigeninitiative
  • Belastbarkeit

Das bieten wir Dir:

  • interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Aufstiegschancen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • geregelte Arbeitszeiten und Gleitzeit
  • einen sicheren Ausbildungsplatz

Deine Vergütung:

Die Ausbildungsvergütung wird nach TVAöD gezahlt.

  • 1. Ausbildungsjahr: 918,26 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 968,20 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.014,02 €  

Unsere Bewerbungsfrist:

Die Ausbildung wird vom Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis alle zwei Jahre angeboten. Die Ausbildung beginnt zum 1. September eines Jahres. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober des Vorjahres. Die Anmeldung an der Albert-Schweitzer-Schule erfolgt durch das Landratsamt.


Bewerbungen für den Ausbildungs-/Studienbeginn 01.09.2019 nehmen wir ab ca. Mitte März 2018 an.


Studiengänge

Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik

Das Studium der Wirtschaftsinformatik:

Das Studium vermittelt ein breites Spektrum anspruchsvoller Kompetenzen in Betriebswirtschaftslehre, Informatik und Wirtschaftsinformatik. Wirtschaftsinformatiker verbinden innovative Informationstechnologien mit der Geschäftswelt. So werden im Bereich der angewandten Informatik Themen wie Programmierung, Systemanalyse, Betriebssysteme, Datenbanksysteme, Rechnernetze, Internet und Multimedia behandelt. Im Bereich Betriebswirtschaftslehre werden die Studienfächer Materialwirtschaft, Produktion, Logistik, Prozessmanagement, Organisation, Marketing sowie Rechnungswesen und Controlling gelehrt.

Ziel ist es, Kenntnisse der Betriebswirtschaftslehre mit Informatikfachwissen in der Praxis zu verknüpfen. Die Absolventen sind nach Abschluss ihres Studiums in eigenverantwortlichen Tätigkeiten im Bereich der Informationsverarbeitung oder Betriebswirtschaft einsetzbar.

Das duale Studium Wirtschaftsinformatik dauert insgesamt drei Jahre und beinhaltet neben den Theoriephasen an der DHBW Villingen-Schwenningen Praxisphasen in der Informations- und Kommunikationsabteilung im Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis.

Das Studium endet mit dem akademischen Grad Bachelor of Science.


Dein Profil:

  • Abitur oder Fachhochschulreife 
    (bei der Fachhochschulreife ist ein Studierfähigkeitstest erforderlich)
  • Interesse und Freude an verwaltungstechnischen und betriebswirtschaftlichen Themenbereichen
  • Interesse für Themen der Informatik
  • technisches Verständnis 
  • Begeisterung für komplexe Zusammenhänge
  • gute Mathematikkenntnisse
  • Mobilität und Flexibilität
  • logische und strukturierte Denk- und Arbeitsweise
  • Kommunikationsstärke
  • Belastbarkeit

Das bieten wir Dir:

  • interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Aufstiegschancen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • geregelte Arbeitszeiten und Gleitzeit
  • einen sicheren Ausbildungsplatz  

Deine Vergütung:

Die Vergütung der Studenten ist an die Ausbildungsvergütung des TVAöD angepasst.

  • 1. Ausbildungsjahr: 918,26 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 968,20 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.014,02 €  

Unsere Bewerbungsfrist:

Das Studium beginnt zum 1. Oktober eines Jahres an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober des Vorjahres.


Bewerbungen für den Ausbildungs-/Studienbeginn 01.10.2019 nehmen wir ab ca. Mitte März 2018 an.

Bachelor of Arts - Sozialwirtschaft

Das Studium der Sozialwirtschaft:

Das Studium ist von den beiden Fakultäten Wirtschaft und Sozialwesen geprägt, weshalb Studienfächer, wie Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Sozialarbeit und Sozialpädagogik auch den Hauptteil der Lehrveranstaltungen ausmachen.

Die Einsatzgebiete reichen von traditionell betriebswirtschaftlichen Arbeitsplätzen wie Controlling, Personal, Organisation, Qualitätsmanagement, Finanzwesen bis hin zu Leitungsfunktionen in sozialen Diensten.

Durch das Studium soll eine interdisziplinäre sozialwirtschaftliche Denkweise vermittelt werden, die zwischen den Ansprüchen sozialen Handelns und der Notwendigkeit wirtschaftlicher Betriebsführung Brücken schafft.

Das duale Studium der Sozialwirtschaft dauert insgesamt drei Jahre und beinhaltet neben den Theoriephasen an der DHBW Villingen-Schwenningen vielseitige Praxisphasen im Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis. Theorie- und Praxisphasen finden in einem dreimonatigen Wechsel statt.

Das Studium endet mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts.


Dein Profil:

  • Abitur oder Fachhochschulreife
    (bei der Fachhochschulreife ist ein Studierfähigkeitstest erforderlich)
  • Interesse und Freude an der Sozialen Arbeit
  • Soziales Engagement, Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative
  • Interesse und Freude an verwaltungstechnischen und wirtschaftlichen Aufgabestellungen
  • Sorgfältige Arbeitsweise
  • Belastbarkeit

Das bieten wir Dir:

  • interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Aufstiegschancen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • geregelte Arbeitszeiten und Gleitzeit
  • einen sicheren Ausbildungsplatz

Deine Vergütung:

Die Vergütung der Studenten ist an die Ausbildungsvergütung des TVAöD angepasst.

  • 1. Ausbildungsjahr: 918,26 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 968,20 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.014,02 €

Unsere Bewerbungsfrist:

Das Studium beginnt zum 1. Oktober eines Jahres an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober des Vorjahres.


Bewerbungen für den Ausbildungs-/Studienbeginn 01.10.2019 nehmen wir ab ca. Mitte März 2018 an.


Bachelor of Arts - Netzwerk- und Sozialraumplanung

Das Studium der Netzwerk- und Sozialraumarbeit:

Neben der Vermittlung von fachübergreifenden Studieninhalten werden ebenso studiengangspezifische Kompetenzen vermittelt. Hierzu zählen beispielsweise:

  • Anforderungen in den Arbeitsfeldern und Organisationen
  • Konzepte und Ansätze der Netzwerk- und Sozialraumarbeit
  • Methoden der Netzwerk- und Sozialraumarbeit
  • sozialpolitische Rahmenbedingungen und Perspektiven

Die Studierenden sollen befähigt werden, Lebensbedingungen in Sozialräumen und von Menschen in schwierigen Lebenslagen zu erfassen und sie dahingehend zu verändern, dass ein gelingendes Leben nachhaltig möglich wird.

Während den Praxisphasen werden die Studierenden vor allem im Jugendamt eingesetzt. Hier nehmen sie an Supervisionen und Sozialraumkonferenzen teil.

Das duale Studium Netzwerk- und Sozialraumarbeit dauert insgesamt drei Jahre und beinhaltet neben den Theoriephasen an der DHBW Villingen-Schwenningen vielseitige Praxisphasen im Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis. Theorie- und Praxisphasen finden in einem dreimonatigen Wechsel statt.

Das Studium endet mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts.


Dein Profil:

  • Abitur oder Fachhochschulreif
    (bei Fachhochschulreife ist ein Studierfähigkeitstest erforderlich)
  • Interesse und Freude an der Sozialen Arbeit
  • Soziales Engagement, Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative
  • Sorgfältige Arbeitsweise
  • Organisationstalent
  • Belastbarkeit

Das bieten wir Dir:

  • interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Aufstiegschancen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • geregelte Arbeitszeiten und Gleitzeit
  • einen sicheren Ausbildungsplatz

Deine Vergütung:

Die Vergütung der Studenten ist an die Ausbildungsvergütung des TVAöD angepasst.

  • 1. Ausbildungsjahr: 918,26 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 968,20 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.014,02 €

Unsere Bewerbungsfrist:

Das Studium beginnt zum 1. Oktober eines Jahres an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober des Vorjahres.


Bewerbungen für den Ausbildungs-/Studienbeginn 01.10.2019 nehmen wir ab ca. Mitte März 2018 an.


Bachelor of Arts - Jugend-, Familien- und Sozialhilfe

Das Studium der Jugend-, Familien- und Sozialhilfe:

Im Studium werden fachtheoretisches Wissen, Handlungswissen, methodische Kenntnisse sowie soziale Kompetenzen vermittelt. Schwerpunkte werden vor allem auf folgende Themen gelegt:

  • Auftrag des Kinderschutzes und der frühen Hilfen
  • Hilfen zur Erziehung
  • Problemlagen und Lebenswelten des Klientel
  • Rechtsfragen und Finanzierung von Leistungsangeboten
  • sozialpolitische Rahmenbedingungen und Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen erwartet eine vielfältige Tätigkeit im Bereich der Prävention, Beratung und Unterstützung für Kinder, Jugendliche und Familien. Künftige Einsatzgebiete können z. B. Jugendämter, Sozialämter, Soziale Dienste, Beratungseinrichtungen sein.

Das duale Studium Jugend-, Familien- und Sozialhilfe dauert insgesamt drei Jahre und beinhaltet neben den Theoriephasen an der DHBW Villingen-Schwenningen Praxisphasen im Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis. Theorie- und Praxisphasen finden in einem dreimonatigen Wechsel statt.

Das Studium endet mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts.


Dein Profil:

  • Abitur oder Fachhochschulreife 
    (bei Fachhochschulreife ist ein Studierfähigkeitstest erforderlich)
  • Interesse und Freude an der Sozialen Arbeit
  • soziales Engagement, Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative
  • gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Problemlösefähigkeit
  • Organisationstalent
  • Konfliktfähigkeit
  • Belastbarkeit

Das bieten wir Dir:

  • interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Aufstiegschancen
  • Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • geregelte Arbeitszeiten und Gleitzeit
  • einen sicheren Ausbildungsplatz 

Deine Vergütung:

Die Vergütung der Studenten ist an die Ausbildungsvergütung des TVAöD angepasst.

  • 1. Ausbildungsjahr: 918,26 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 968,20 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.014,02 €

Unsere Bewerbungsfrist:

Das Studium beginnt zum 01. Oktober eines Jahres an der Dualen Hochschule in Villingen-Schwenningen. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober des Vorjahres.


Bewerbungen für den Ausbildungs-/Studienbeginn 01.10.2019 nehmen wir ab ca. Mitte März 2018 an.


Bachelor of Arts - Public Management - Einführungspraktikum

Das Studium des Public Management:

Das Studium befähigt für die Arbeit im gehobenen Verwaltungsdienst in öffentlichen Verwaltungen.

Studieninhalte sind verschiedene juristische Fächer wie Kommunalrecht, Zivilrecht, Sozialrecht, Ordnungs- und Verwaltungsrecht. Dazu kommen Bereiche wie öffentliche Finanz- und Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Soziologie, Verwaltungsinformatik, Personalmanagement und Psychologie.

Einsatzgebiete und Tätigkeitsfelder sind Gemeinde- und Stadtverwaltungen, Landkreisverwaltungen, die Verwaltung des Landes, aber auch eine Vielzahl weiterer Einrichtungen und Institutionen des öffentlichen Sektors.

Das Studium beginnt mit dem Einführungspraktikum, welches in unserer Verwaltung absolviert werden kann. Im Einführungspraktikum erhältst Du einen Einblick in mindestens zwei verschiedene Ämter des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis.

Es folgen 17 Monate Grundlagenstudium an der Hochschule in Kehl oder Ludwigsburg, anschließend eine 14-monatige Praxisphase, in verschiedenen Bereichen der Verwaltung und endet mit dem sechsmonatigen Vertiefungsstudium.

Das Studium endet mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts.


Dein Profil:

  • Abitur oder Fachhochschulreife
  • Interesse für rechtliche und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Belastbarkeit
  • Logisches Denkvermögen
  • Konzentrationsvermögen
  • Sorgfältige Arbeitsweise

Das bieten wir Dir:

  • interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Aufstiegschancen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • geregelte Arbeitszeiten und Gleitzeit
  • einen sicheren Ausbildungsplatz    

Deine Vergütung:

Während des Studiums sind die Studenten Beamte auf Widerruf des Landes Baden-Württemberg und erhalten Anwärterbezüge in Höhe von derzeit 1.178,78 € brutto pro Monat.

Die Bewerbung für das Einführungspraktikum ist sowohl bei der Hochschule Kehl als auch beim Landratsamt einzureichen! 


Die Bewerbungsfrist und das Auswahlverfahren der Hochschulen:

An der Hochschule in Kehl oder Ludwigsburg haben sich Interessierte online zu bewerben. Die Bewerbungsfrist dauert vom 1. April bis 1. Oktober des Vorjahres.

Ab Mitte September werden Auswahltests an der Hochschule durchgeführt. Testinhalte sind: Deutsch, Mathematik, Konzentrationsfähigkeit und Allgemeine Intelligenz.


Weitere Informationen findest Du hier:
http://www.hs-kehl.de
http://www.fh-ludwigsburg.de 


Unsere Bewerbungsfrist:

Die Bewerbungsfrist für das Einführungspraktikum endet ebenfalls am 1. Oktober des Vorjahres.


Bewerbungen für den Ausbildungs-/Studienbeginn 01.09.2019 nehmen wir ab 
ca. Mitte März 2018 an.

Bewerbungen für die Stelle nach dem Stellenvorbehalt des Soldatenversorgungsgesetzes

Bachelor of Arts - Public Management - Praxisstellen

Die Praxisphase:

Wenn Du bereits das Studium Public Management begonnen hast und einen geeigneten Partner für Deine 14-monatige Praxisphase suchst, bist Du bei uns genau richtig.

Das Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis bietet Dir die Möglichkeit Einblicke in die verschiedensten Ämter zu erlangen. Durch das vielfältige Aufgabenspektrum in unserer Verwaltung wird unseren Studenten ein interessantes und abwechslungsreiches Praktikum geboten.

Wenn Du dich für ein Praktikum bei uns in Deiner Praxisphase interessierst, bewirb Dich am besten online. Teile uns Deinen gewünschten Zeitraum und die gewünschten Ämter mit, in denen Du Deine Praxisphase absolvieren möchtest.


Dein Profil:

  • ein laufendes Studium Public Management
  • Interesse an den verschiedenen Tätigkeitsbereichen unserer Verwaltung
  • Logisches Denk- und Konzentrationsvermögen
  • Selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise

Das bieten wir Dir:

  • Praxisphasen in allen Bereichen und Ämtern unseres Hauses
  • interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Einblicke in die verschiedenen Aufgabenfelder
  • Fortbildungsangebote  

Deine Vergütung:

Auch während der Praxisphase erhältst Du weiterhin die Anwärterbezüge.

Die Bewerbungsfrist:

Deine Bewerbung sollte möglichst bis zum 31. Oktober des Vorjahres bei uns eingehen. Danach werden aber weiterhin Bewerbungen angenommen und die Möglichkeit für ein Praktikum geprüft. 


Weitere Informationen findest Du hier:
http://www.hs-kehl.de
http://www.fh-ludwigsburg.de


Bewerbungsfrist

Bewerbungsfrist endet zum 31. Oktober eines Vorjahres.


Bewerbungen für den Ausbildungs-/Studienbeginn 01.09.2019/01.10.2019 nehmen wir ab ca. Mitte März 2018 an.

Projektmanagement - Öffentliches Bauen

Das Studium des Projektmanagement – Öffentliches Bauen:

Die Schwerpunkte im Studium liegen in den Bereichen öffentliche Planung und Verwaltung. Die Vertiefung geht speziell auf die Belange des öffentlichen Dienstes ein.

In den Theoriephasen erlangen unsere Studenten essentielle Grundlagen für den Beruf des Bauingenieurs im öffentlichen Dienst. Während den Praxisphasen lernen sie die späteren Tätigkeitsfelder kennen und bekommen erste Eindrücke in die Planung bei Baumaßnahmen oder die Bauüberwachung.

Zukünftige Tätigkeitsfelder finden sich im gesamten Baubereich, sowohl auf der Baustelle, als auch im Innendienst.

Das duale Studium des Projektmanagements dauert insgesamt drei Jahre und beinhaltet neben den Theoriephasen an der DHBW Mosbach vielseitige Praxisphasen im Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis.

Das Studium endet mit dem akademischen Grad Bachelor of Engineering.  


Dein Profil:

  • Abitur oder Fachhochschulreife 
    (bei der Fachhochschulreife ist ein Studierfähigkeitstest erforderlich)
  • Interesse für technische und naturwissenschaftliche Fächer
  • Begeisterung für Bauwerke, Infrastruktur, etc.
  • logisches Denkvermögen
  • handwerkliches Geschick
  • Konzentrationsvermögen
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • sorgfältige Arbeitsweise   

Das bieten wir Dir:

  • interessierte und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • Aufstiegschancen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • geregelte Arbeitszeiten und Gleitzeit
  • einen sicheren Ausbildungsplatz  

Deine Vergütung:

Die Vergütung der Studenten ist an die Ausbildungsvergütung des TVAöD angepasst.

  • 1. Ausbildungsjahr: 918,26 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 968,20 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.014,02 €  

Unsere Bewerbungsfrist:

Das Studium beginnt zum 1. Oktober eines Jahres an der Dualen Hochschule Mosbach. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober des Vorjahres.


Bewerbungen für den Ausbildungs-/Studienbeginn 01.10.2019 nehmen wir ab ca. Mitte März 2018 an.


footerpic