Gesundheit

Gesundheit ist das höchste Gut 

Eine lange Tradition des Pflegens und Umsorgens von Menschen und deren Gesundheit reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Das Quellenland Schwarzwald-Baar-Kreis weist heute eine große Zahl von Gesundheitsquellen aus. Es ist nahezu alles vertreten, was die moderne Gesundheitsdienstleistung zu bieten hat. Die heilende Kraft der Sole und das reine voralpine Höhenklima sind die natürlichen Quellen, die Bad Dürrheim als höchstgelegenes Sole-Heilbad Europas und gleichzeitig auch als Heilklimatischen Kurort auszeichnen. Das Wellness- und Gesundheitszentrum Solemar ist das gesundheitsfördernde Herzstück des Kur- und Urlaubsortes und gilt als „schönstes Meer im Schwarzwald“.

Gesundheit und Wohlbefinden stehen im Heilklimatischen Kurort Königsfeld im Mittelpunkt. Kuranlagen, medizinische Einrichtungen, Therapiezentren und Fachkliniken bilden die tragenden Säulen der Gesundheitswirtschaft im Schwarzwald-Baar-Kreis. Neben Bad Dürrheim und Königsfeld sind auch Schönwald und Triberg heilklimatische Kurorte mit Prädikat. Das Sanitas Spa des Parkhotels Wehrle in Triberg, die Wellness-Welt des Golfhotels Öschberghof bei Donaueschingen und das Hotel zum Ochsen in Schönwald bieten einzigartige Verwöhnlandschaften für Körper, Geist und Seele und bilden zusammen mit dem Solemar in Bad Dürrheim das Wellness-Spitzenquartett der Region. Zahlreiche Fach- und Rehabilitationskliniken nicht nur in den Schwerpunktorten Bad Dürrheim, Königsfeld und Villingen-Schwenningen, sondern auch in Donaueschingen, Furtwangen, Schönwald, St. Georgen und Triberg sorgen dafür, dass die Gesundheit vieler tausender Patienten wiederhergestellt wird.

In Villingen-Schwenningen wurde ein hochmodernes Zentralklinikum realisiert. Ergänzt wird die Gesundheitswirtschaft im Kreis durch Kur- und Tourismusanbieter, medizinische Dienstleister im Bereich der Grundversorgung, hervorragende Aus- und Weiterbildungsträger sowie weitere Akteure. Die Standortinitiative „Gesundheitsnetzwerk“ bündelt die hervorragenden Gesundheitskompetenzen, macht sie bekannter und trägt zu einer verbesserten Information von Bürgern und Patienten bei. Das gute Klima und die intakte Natur im Schwarzwald-Baar-Kreis sowie zahlreiche Möglichkeiten, Sport zu treiben (mehrere hundert Sportanlagen ermöglichen nahezu jede gängige Sportart) zeichnen den Landkreis darüber hinaus besonders als Gesundheitsstandort aus.

Fast die Hälfte der Fläche des Schwarzwald-Baar-Kreises besteht aus Wald – ist Erholungslandschaft pur mit vielen Wander- und Radwegen. Bewegung in frischer Wald- und Höhenluft in Verbindung mit reichlich Naturgenuss ist nahezu überall im Schwarzwald-Baar-Kreis möglich. Der Schwarzwald-Baar-Kreis ist auch eine wasserreiche Region mit über 1.000 Kilometern Gewässerlänge mit vielen Quellen und naturnahen Bachläufen zur Freude erholungssuchender Naturliebhaber und Wasserfreunde. Und die Bad Dürrheimer „Bertholdsquelle“ liefert ein kochsalzarmes Heilwasser, das in Flaschenform als Gesundheitsquellwasser sogar exportfähig ist.

footerpic