Kultur

Im Schwarzwald-Baar-Kreis sind weltbekannte kulturelle Höhepunkte zu Hause wie zum Beispiel die Donaueschinger Musiktage. Literaten, Maler, Bildhauer, Musiker und Theatermacher – sie alle findet man hier. Albert Schweitzer lebte viele Jahre in Königsfeld. Anselm Kiefer stammt aus Donaueschingen. Ein reges Kulturleben bereichert diese Gegend, in der vor Jahrhunderten schon pfiffige Tüftler auf die Idee kamen, zur vollen Stunde einen kleinen Kuckuck flöten zu lassen. Später wurden daraus große Orchestrien und in den 70-er und 80-er Jahren waren es dann Plattenspieler, die in die ganze Welt gingen. Kunstwerke des 20. und 21. Jahrhunderts sind in den Ausstellungsräumen des Museum Art.Plus oder der Sammlung Grässlin zu sehen. Einen Überblick über kulturelle Angebote im Quellenland ermöglicht der Kultur- und Erlebnispass. Dieser kostet nur wenige Euro – dafür gibt es bei 42 Einrichtungen Rabatte und Vergünstigungen auf den Eintrittspreis. Das lohnt sich vor allem für Familien, denn bei vielen Angeboten dürfen Kinder kostenlos mitkommen. Einen Preis für den künstlerischen Nachwuchs schreiben der Landkreis und die Sparkasse Schwarzwald-Baar aus: in den Sparten Musik / Gesang, Theater / Kleinkunst, Bildende Kunst und Literatur werden im jährlichen Wechsel 7.500 Euro ausgelobt. Der Kulturpreis Schwarzwald-Baar ist damit einer der bestdotierten Förderpreise in Deutschland. Weitere Informationen über das kulturelle Leben und die Angebote im Schwarzwald-Baar-Kreis gibt es im Schwarzwald-Baar-Jahrbuch, dem Almanach, aber auch bei den Städten und Gemeinden im Landkreis, vor allem bei den Kultur- und Tourismusämtern.

footerpic